Gutachten über Täter

Noch immer keine Spur von Vergewaltigungsopfer

Eine mutmaßliche versuchte Vergewaltigung in Linz gibt weiter Rätsel auf. Ein Tscheche (52) zeigte sich im September selbst an. Trotz Aufrufen der Ermittler meldete sich kein Opfer. Nun soll sein Geständnis durch ein psychiatrisches Gutachten überprüft werden.

Der 52-Jährige hatte sich am 6. September bei der Polizei gestellt und angegeben, er habe im Linzer Bergschlösslpark versucht, eine Frau zu vergewaltigen. Ein Unbekannter habe ihn aber bei dem Überfall gestört, die Frau sei geflüchtet. Jedoch weder Opfer noch Zeugen konnten bisher ausgeforscht werden.

Gutachten über Gefährlichkeit
Ein Psychiater soll nun ein Gutachten über die Gefährlichkeit des Mannes und den Wahrheitsgehalt des Geständnisses erstellen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol