13.10.2020 08:02 |

Kritik an Verordnung

Ampel-Chaos überfordert die Kindergärten

Orange Corona-Maßnahmen trotz gelber Bildungsampel im Salzburger Tennengau. Fehlende Abstimmung mit der Ressortchefin und überfordertes Kindergartenpersonal machen das Chaos komplett. „Das wurde mit mir nicht abgestimmt“, ärgert sich Landesrätin Andrea Klambauer. In Hallein appelliert der Stadtchef an die Eltern.

Ab Dienstag dürfen Eltern im Tennengau keine Kindergärten mehr betreten, der Nachwuchs muss an der Tür den Betreuern übergeben werden. Eine Ausnahmeregelung gibt es nur für die Kleinsten: Kinder unter drei Jahren dürfen auch weiterhin von ihren Eltern hineinbegleitet werden.

„Noch am Donnerstag auf Gelb geeinigt“
Kritik an der Verordnung des Landeshauptmanns kommt von Andrea Klambauer (NEOS): „Das war mit mir nicht abgestimmt!“ Die für das Ressort verantwortliche Landesrätin fühlt sich überrumpelt - immerhin lag die Verordnung erst am Montagabend vor. Und: „Wir haben uns am Donnerstag mit der Landessanitätsdirektion noch darauf geeinigt, die Bildungsampel auf Gelb zu lassen. Kinder unter zehn spielen beim Infektionsgeschehen nämlich kaum eine Rolle.“ Doch der Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) und die 13 Bürgermeister preschten am Sonntag mit ihrem Beschluss vor.

Das überrumpelte auch die Kindergärten. In Hallein sieht man sich jedenfalls außer Stande, die neue Verordnung bei Vollbetrieb umzusetzen. „Wir haben Betriebe mit teilweise mehr als 200 Kindern. Wie soll das personalmäßig funktionieren?“, fragt sich Bürgermeister Alexander Stangassinger (SPÖ).

Hallein bittet Eltern, Kinder daheim zu lassen
Er steht mit Bezirkshauptmannschaft und Land in Kontakt, will eine Lockerung der Regelungen erreichen. Bis dahin bittet die Gemeinde Eltern nun, ihre Sprösslinge möglichst zu Hause zu lassen. Im Gegenzug wird ein Teil der Kindergartengebühren erlassen. „Das würde die Einrichtungen entlasten“, sagt Stangassinger. „Das kann auch nicht die Lösung sein“, entgegnet Klambauer.

Nach Corona-Fällen bleibt der Kindergarten Adnet noch bis 18. Oktober zu.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol