10.10.2020 09:50 |

Eltern besorgt

60 Corona-Fälle bei 33.000 Schülern und Lehrern

Das Corona-Virus bereitet vielen Familien Sorgen. Die Behörden sind zwar bemüht, auf größtmögliche Sicherheit zu achten, dennoch löste nun ein Verdachtsfall in einem Gymnasium im Bezirk Oberwart Unsicherheit aus. Konkret sind sowohl die Mutter als auch der Vater eines Schülers der dritten Klasse positiv getestet worden.

Fest steht, dass beide Eltern mit dem Virus infiziert sind. Beim Sohn, der das Gymnasium Oberschützen besucht, stand das Testergebnis vorerst noch aus. „So wie es das Land bei den Vorgaben vorsieht, wäre die ganze Klasse daheim geblieben, bis das Risiko einer Ansteckung völlig ausgeschlossen werden kann. Da es sich beim Gymnasium um eine Bundesschule handelt, gibt das Ministerium die Richtlinien vor. Demnach müssen die Klassenkameraden weiterhin in den Unterricht und Schutzmasken tragen“, gibt Alfred K., Vater einer Schülerin, zu bedenken. Seine Kritik ist für die zuständigen Stellen allerdings nicht ganz nachvollziehbar. „Im aktuellen Fall geht es um einen Pflichtschüler. Grundsätzlich besteht dabei keine rechtliche Möglichkeit, das Kind zwingend zu Hause zu lassen, außer es liegt ein Quarantäne-Bescheid der Bezirkshauptmannschaft vor, sprich eine Anweisung der Gesundheitsbehörde“, erklärt Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz.

„Wir gehen stets nach Vorschrift vor“, ergänzt die Direktorin des Gymnasiums, Ingrid Weltler-Müller. „Sobald das positive Testergebnis der Eltern vorlag, blieb das Kind daheim. Dass die Klassenkameraden für kurze Zeit Schutzmasken tragen, um sicher zu gehen, sehen sie selbst als sinnvoll ein. Die kritische Phase ist innerhalb weniger Tage überstanden“, weiß die Direktorin aus Erfahrung. Derzeit sind die Behörden täglich im Schnitt mit 60 Corona-Fällen unter 33.000 Schülern und Lehrern im Burgenland beschäftigt.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
8° / 13°
leichter Regen
5° / 12°
leichter Regen
6° / 14°
leichter Regen
6° / 13°
leichter Regen
6° / 12°
leichter Regen