Schadensgutmachung

Aus Wut die Kanalisation mit Windeln lahmgelegt

Seinem Ärger über die Gemeinde Aigen-Schlägl in Oberösterreich machte ein Einwohner auf ungewöhnliche Art und Weise Luft: Er legte das Kanalsystem lahm. Das brachte ihm nun ein Verfahren wegen schwerer Sachbeschädigung ein.

Das Klima ist schon seit einiger Zeit nicht das beste. Er hatte sich darüber geärgert, dass die Straßenarbeiter im Winter Schnee auf sein Grundstück geschoben hätten. Auch die Kanalräumung war nicht zu seiner Zufriedenheit. Seine Beschwerden hätten aber bei der Gemeinde kein Gehör gefunden.

Kanalschächte gingen über
Deshalb warf er ab dem heurigen Februar bis Anfang Juni Müll - vor allem Einwegwindel - in fünf Einlaufschächte im Umkreis seines Hauses. Die Folge: Bei starken Regenfällen konnten sie das Wasser nicht mehr aufnehmen. Die Schächte gingen über, das Kanalsystem war zeitweise funktionsunfähig.

Gemeinde präsentierte Rechnung
Vor Gericht war der bisher Unbescholtene geständig. Die Gemeinde präsentierte ihm aber die Rechnung: 2319,70 Euro für die umfangreichen Reinigungsarbeiten und die abschließende Befahrung mit einer Kamera.

Diversion
Das Verfahren endete mit Diversion. Der Mühlviertler muss den Schaden der Gemeinde per Ratenzahlung ersetzen, dann bleibt ihm eine Vorstrafe erspart.Dem 53-Jährigen und dem Vertreter der Gemeinde gab die Richterin die Empfehlung zu einer Aussprache auf den Heimweg mit.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol