02.10.2020 14:53 |

Mitten in Villach

Auto brannte: Besitzer und Hund entkamen Flammen

Zu einem gefährlichen Brand ist es am Freitagvormittag in Villach gekommen: In einem Innenhof hatte ein Auto Feuer gefangen. Der Besitzer und sein Hund konnten gerade noch rechtzeitig aussteigen ...

Einsatzleiter Martin Regenfelder, der stellvertretende Kommandant der Hauptfeuerwache, berichtet: „Bei unserem Eintreffen stand das Auto bereits in Vollbrand. Es bestand Gefahr, dass die Flammen auf das Haus übergreifen.“ Der Brand wurde jedoch rasch gelöscht. Weil Treibstoff, der ausgetreten war, ebenfalls brannte, musste zuletzt noch Löschschaum eingesetzt werden.

Noch bevor dieser Einsatz abgeschlossen war, mussten weitere Fahrzeuge der Hauptfeuerwache Villach zu einem Brandmeldealarm in einen Villacher Industriebetrieb ausrücken. Dort war es bei Arbeiten an einer Sauerstoffleitung zu einer Verpuffung gekommen. Es gab keine Verletzten.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol