01.10.2020 22:24 |

Bei Klagenfurt:

Wegen Geisterfahrer gegen Leitscheine gekracht

Wegen eines Geisterfahrers ist ein Autofahrer aus der Steiermark bei Klagenfurt gegen eine Leitscheine gekracht. Zum Glück blieb er unverletzt. Der 87-Jährige, der in die falsche Richtung gefahren ist, war in schlechter Verfassung.

Der Mann aus dem Bezirk St. Veit war Donnerstagnachmittag in der falschen Fahrtrichtung unterwegs gewesen, als ihm der 62-Jährige aus Lieboch entgegenkam. Der Steirer konnte gerade noch ausweichen, stieß aber gegen die Leitschiene. 

Der 87-Jährige fuhr weiter, konnte aber bald von einer Zivilstreife angehalten werden. Weil er in sehr schlechtem Gesundheitszustand war, brachte ihn die Polizei ins Krankenhaus St. Veit.

Dem Geisterfahrer wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Sein Fahrzeug wurde von einem Autofahrer gewendet und auf dem Pannenstreifen abgestellt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol