Wildschweine:

Schulgarten völlig verwüstet

Burgenland
01.10.2020 15:05
Unter einer wahren Wildschweinplage leidet – wie berichtet – derzeit die Landeshauptstadt. Doch nicht nur Privatgärten fallen den wühlfreudigen Borstentieren zum Opfer. Jetzt suchten die Vierbeiner wiederholt auch den Garten des Gymnasiums Wolfgarten heim. Der angerichtete Flurschaden ist enorm, Hilfe nicht in Sicht.

„Früher hatten wir vereinzelt ungebetenen Besuch, aber heuer ist es so schlimm wie noch nie zuvor“, schildert Direktor Josef Mayer im Gespräch mit der „Krone“. In den vergangenen zwei bis drei Wochen suchten Wildschweine das weitläufige Areal des Gymnasiums Wolfgarten nämlich unzählige Male heim. „Die Tiere kamen wohl immer am Abend oder in der Nacht, bei Tag haben wir jedenfalls keine gesehen“, erläutert der Pädagoge. Der angerichtete Flurschaden sei erheblich: „Aber zum Glück wurde der Sportplatz bisher nicht in Mitleidenschaft gezogen.“

Wie die Situation entschärft werden soll, ist indes noch völlig unklar. Im Rathaus ist man sich der Problematik grundsätzlich bewusst. Mayer habe auch das Gespräch mit der örtlichen Jägerschaft gesucht. Dort sei ihm aber beschieden worden, dass die Waidmänner nichts machen könnten. Die Vierbeiner abzuschießen sei aufgrund der Nähe zum Stadtgebiet zu gefährlich und nicht möglich

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
22° / 29°
stark bewölkt
20° / 31°
wolkig
21° / 28°
stark bewölkt
22° / 29°
wolkig
22° / 29°
wolkig



Kostenlose Spiele