01.10.2020 06:00 |

Game-Vorschau

„Watch Dogs: Legion“ & Co.: Die Spiele im Oktober

35 Marios, ein Beuteldachs, rebellische Hacker, jede Menge Sport und Kart-Rennen im Wohnzimmer erwarten Gamer im Oktober. Auf welche Spiele-Highlights wir uns noch freuen können, verrät die Monatsvorschau.

Los geht‘ am 1. Oktober mit „Super Mario Bros. 35“. Der exklusiv Mitgliedern einer Switch-Online-Mitgliedschaft vorbehaltene Titel kombiniert die Plattform-Kost des originalen „Super Mario Bros.“ mit Battle-Royale-Elementen, kämpfen doch 35 Spieler darum, als letzter Mario im Rennen zu bleiben. Erschwert wird das Vorhaben etwa dadurch, dass besiegte Gegner vor den Füßen der Mitspieler landen.

Ein weiteres Wiedersehen mit einem alten Bekannten gibt es am 2. Oktober auf PS4 und Xbox One: Activision veröffentlicht mit „Crash Bandicoot 4: It‘s about time“ das neueste Abenteuer des hüpfenden Beuteldachses, der sich zusammen mit Schwester Coco und anderen spielbaren Charakteren gegen seinen alten Widersacher Doctor Neo Cortex behaupten muss.

Wer noch mehr Action wünscht: Mit EAs Raumkampfsimulation „Star Wars: Squadrons“ können sich Fliegerasse und solche, die es noch werden wollen, zeitgleich auf PC, PS4 und Xbox One hinter das Steuer von X-Wing & Co. klemmen, um als Pilot abwechselnd die Neue Republik zu schützen oder die Ordnung im galaktischen Imperium wiederherzustellen.

Nicht ganz so schnell, aber immer noch rasant weiter geht es am 8. Oktober, wenn Entwickler Milestone mit „Ride 4“ den nächsten Teil seiner Motorradsimulation für PC (via Steam), PS4 und Xbox One veröffentlicht. Zweirad-Fans können darin bei dynamischem Wetter mit mehr als 170 Maschinen auf 30 Strecken über den Asphalt rauschen.

Am 9. Oktober schickt dann EA mit „Fifa 21“ den jüngsten Ableger seiner beliebten Fußballspiel-Serie auf den Rasen. Zu den Neuerungen des für PC (via Origin), PS4, Xbox One und Switch erhältlichen Titels zählen laut EA ein überarbeitetes Kollisionssystem, agiles Dribbling und ein gesteigertes Positionsbewusstsein, „sodass die Spieler im richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind und Räume und Zeit so analysieren wie in der Realität.“

Gänsehaut und psychologischen Nervenkitzel“ verspricht dagegen Publisher Modus Games mit seinem am 13. Oktober für PC, PS4, Xbox One und Switch erscheinenden Horrorspiel „Remothered: Broken Porcelain“, das den Spieler in ein altes Anwesen „voller Geheimnisse, Gefahren und kuriosen Bewohnern“ entführt. Verbessertes Gameplay und Storytelling sowie die Einführung von Echtzeit-Cinematics sollen für zusätzliches Gruseln sorgen.

Wälder mit gefährlichen Kreaturen“ und „thematische Quests voller Belohnungen“ erwarten Gamer zeitgleich in „Torchlight III“. Das Action-Rollenspiel für PC, PS4 und Xbox One (Switch folgt später) war ursprünglich unter anderem Namen als Free-to-play-Titel angekündigt worden, soll nun aber zur bekannten linearen Struktur zurückkehren und beliebte Mechaniken beibehalten. Neu sind drei tierische Begleiter (Alpaka, Eule oder Retriever), aus denen gewählt werden kann.

Sportlich wird es ab dem 16. Oktober: Zum einen bringt EA mit „NHL 21“ den neuesten Teil seiner Eishockey-Simulation auf PS4 und Xbox One, zum anderen lädt „Mario Kart Live: Home Circuit“ Switch-Besitzer zu rasanten Rennen ein. Der Clou dabei: Ganz reale ferngesteuerte Autos müssen durch echte Umgebungen manövriert werden. Das Renngeschehen selbst wird über eine Kamera im Kart auf die Switch übertragen.

Switch-Besitzer kommen zeitgleich außerdem in den Genuss von „Tennis World Tour 2“. Die Tennis-Simulation war Ende September bereits für PC, PS4 und Xbox erschienen. Zu den Neuerungen zählen mit bis zu vier Spielern lokal und online spielbare Doppel-Matches, ein Kompetitivmodus, ein verbessertes Aufschlagsystem sowie eine neue Schlag-Timing-Mechanik.

Rasante, gewalttätige Kämpfe und eine originelle Umgebung, die Science-Fiction mit postapokalyptischen Elementen verbindet“, verspricht dagegen das abgedrehte Cyberpunk-Ninja-Actionspiel „Ghostrunner“, das am 27. Oktober für PC (via Steam), PS4, Xbox One und Switch erscheint. Gamer müssen darin ihre Verbindung zur Technologie nutzen, um die von Gewalt, Armut und Chaos geplagte letzte Bastion der Menschheit zu erobern.

Karate Kid“-Fans können sich außerdem auf „Cobra Kai: The Karate Saga Continues“ freuen. Das Prügelspiel zur Netflix-Serie erscheint für PC, PS4, Xbox One und Switch.

Der 29. Oktober steht dann ganz im Zeichen von „Watch Dogs: Legion“: Im neuesten Teil von Ubisofts Open-World-Hackersaga für PC, PS4 und Xbox One kämpfen die Spieler im dystopischen London gegen einen fiesen Überwachungsstaat. Um einen Widerstand aufzubauen und zu rekrutieren, können sie dabei in die Haut jedes Londoners schlüpfen und laut Ubisoft „ausnahmslos jede Figur aus der gesamten Bevölkerung“ in ihr Team aufnehmen. Jeder Charakter bringt demnach einzigartige Gameplay-Eigenschaften mit sich, die auf seinem Profil basieren.

Am Monatsende wird es dann noch einmal gruselig: Publisher Bandai Namco und Entwickler Supermassive Games („Until Dawn“) veröffentlichen nach „Man of Medan“ mit „The Dark Pictures: Little Hope“ am 30. Oktober den zweiten Teil ihres Episoden-Horror-Games für PC, PS4 und Xbox One. Vier Studenten und ihr Lehrer sind darin in der namensgebenden Stadt Little Hope gefangen und versuchen vor den albtraumhaften Erscheinungen zu fliehen, die sie „erbarmungslos durch den dichten Nebel verfolgen“, so Bandai Namco.

Mit „Pikmin 3 Deluxe“ bringt Nintendo zudem zeitgleich eine generalüberholte Version seines 2013 für die Wii U erschienenen Strategiespiels auf die Switch. Neben einem neuen Prolog und Epilog, verschiedenen Schwierigkeitsstufen und anderen Spielhilfen wartet der Titel auch mit einem lokalen Koop-Modus für zwei Spieler auf, in dem die Story gemeinsam gemeistert werden kann.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol