Zivilcourage:

Fahrerflüchtigen gestellt, Erste Hilfe geleistet

Diese beiden Innviertler haben das Herz am rechten Fleck: Daniel Neuhold (34) aus Antiesenhofen stellte nach einem Unfall am Donnerstag um 5.50 Uhr früh auf der B 148 in St. Peter am Hart den fahrerflüchtigen Verursacher. Und Günter Schachner (42) aus Weng leistete dem Unfallopfer, einer Braunauerin (50), Erste Hilfe.

Sie ahnte nichts Böses: Die Braunauerin (50) fuhr auf der B 148 Richtung Altheim. Ein deutscher Audi-A5-Lenker überholte einen vor ihm fahrenden Lkw und übersah dabei die entgegenkommende Innviertlerin. Sie versuchte, auszuweichen, geriet ins Schleudern und kam rechts von der Fahrbahn ab. Ihr Auto kam auf dem Dach zum Liegen.

Kennzeichen fotografiert
Daniel Neuhold (34) aus Antiesenhofen fuhr hinter dem Raser her, hielt ihn am Grenzübergang Braunau-Simbach an und stellte ihn zur Rede: „Er hat gesagt, dass er nichts von dem Unfall wissen will, dass er müde ist und heim will. Ich hab ihm gesagt, dass er nicht einfach Fahrerflucht begehen kann, aber er ist weggefahren. Zum Glück hab ich sein Kennzeichen fotografiert.“

Nicht schwer verletzt
Günter Schachner (44) aus Weng leistete inzwischen der verunglückten Lenkerin Erste Hilfe: „Ich bin die Böschung runter, hab’ geschrien, ob jemand verletzt ist. Die Frau war im Auto eingeklemmt. Ich hab die Türe aufgezogen und das Armaturenbrett angehoben, dann konnte sie rauskrabbeln. Gott sei Dank war sie nicht schwerer verletzt.“ Sie kam ins Krankenhaus.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol