Keine Absage

„Wir ziehen den Welser Christkindlmarkt durch“

Corona hat den Sommer ordentlich durcheinander gewirbelt. Und auch der Winter wird nicht wie früher. In Deutschland wurde der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom abgeblasen. In Wels, aktuell einer der Corona-Hotspots Österreichs, hält Christkind-Boss Peter Jungreithmair an der Veranstaltung fest. Er hofft sogar, von den Absagen in Deutschland profitieren zu können.

Absolut kein Risiko wollen die Veranstalter des Kölner Weihnachtsmarktes eingehen. Drei Monate vor dem geplanten Start zogen sie die Reißleine. In Wels will man von einer Absage nichts wissen, obwohl die Stadt gerade zu den Corona-Hotspots Österreichs zählt. „Rechtlich dürfen wir, also werden wir auch“, stellt Peter Jungreithmair, Chef der Welser Christkind GmbH, klar.

Laut Gesetz keine Veranstaltung
Denn laut Gesetz handelt es sich um einen Markt und nicht um eine Veranstaltung, bei der etwa einen Personenobergrenze einzuhalten ist. „Selbstverständlich werden wir alle Hygiene-Maßnahmen einhalten und Abstandsregeln beachten und auch darauf hinweisen“, meint der Touristiker. Seit Beginn der Pandemie hat es in Wels bereits rund 20 marktähnliche Events gegeben. Allesamt ohne Probleme oder Ansteckungen.„Panik ist nicht angebracht. Wir werden lernen müssen, mit Corona zu leben. Wir können uns nicht im Keller einsperren“, will sich Jungreithmair von der Durchführung des Christkindlmarktes nicht abbringen lassen.

Am 20. November sollen Lichter erstmals angehen
Am 20. November sollen in der Innenstadt in den Verkaufsständen erstmals die Lichter angehen. Seit einem halben Jahr laufen bereits die Vorbereitungen. Im Mai begann die Intensivphase. Die Nachfrage sei gut. „Und wir hoffen, dass nach den Absagen in Deutschland viele Deutsche zu uns kommen“, meint Jungreithmair.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)