Ort

Kölner Dom

Beschreibung
Der Kölner Dom (offiziell: Hohe Domkirche Sankt Petrus) ist eine römisch-katholische Kirche in Köln unter dem Patrozinium des Apostels Petrus. Er ist die Kathedrale des Erzbistums Köln sowie Metropolitan­kirche der Kirchenprovinz Köln. Der Kölner Dom ist eine der größten Kathedralen im gotischen Baustil. Sein Bau wurde 1248 begonnen und erst 1880 vollendet. Einige Kunsthistoriker haben den Dom wegen seiner einheitlichen und ausgewogenen Bauform als „vollkommene Kathedrale“ bezeichnet.Ursprünglich als repräsentative Kathedrale der Kölner Erzbischöfe und monumentales Reliquiar für die Gebeine der heiligen drei Könige geplant, galt der Dom bei seiner Vollendung im 19. Jahrhundert als nationales Denkmal. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der scheinbar unversehrte Dom inmitten der ausgebombten Stadt als „Wunder“ verstanden und zu einem emotionalen Symbol für den Lebenswillen.Heute gehört der Dom zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und zählt seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Quelle: Wikipedia

Alle Artikel

Themen finden

Top Themen