Deutsch am Stundenplan

„Bei uns ist jetzt noch keine Schultasche nötig“

Am Stundenplan der Sommerschule, die ab Montag zwei Wochen dauern wird, steht Deutsch als lebendige Sprache. Dieses Förderangebot wird von 3631 Schülern zwischen 6 und 14 Jahren genützt. Die „Krone“ besuchte Petra Ratschenberger, VS-Direktorin in Linz, und Lehrerin Tamara Omann, die freiwillig mitmachen.

„Viele Kinder, die in die Sommerschule kommen werden, waren coronabedingt mehr als sonst zu Hause und sprachen dort nicht deutsch“, weiß Tamara Omann (39), Volksschullehrerin in Linz. Sie wird ab Montag wieder im Klassenzimmer stehen, ihre Ferien enden zwei Wochen früher als sonst: „Kein Problem, ich habe mich freiwillig gemeldet.“ Sie wird einer kleinen Gruppe mit 13 Kindern Deutsch als bunte, lebendige Sprache näherbringen. Unterstützung bekommt sie von einem Lehramt-Studenten, der sich ebenfalls freiwillig Unterrichtspraxis und ein paar Pluspunkte für das Studium holt.

Gute Förderung
Petra Ratschenberger (48), Direktorin der VS Harbach, schickte noch im Juni Elterninformationen in mehreren Sprachen aus, 20 Kinder haben sich daraufhin zur Sommerschule angemeldet. Sie werden in zwei Gruppen geteilt: „Da kann gute Förderung passieren. Das beste wäre es, wenn wir das unter dem Jahr weiterführen könnten“, sagt sie.

60 Prozent machen mit
„Bei uns sind 95 Prozent der Kinder mit Bedarf wirklich dabei“, freut sich Ratschenberger. In OÖ insgesamt haben sich aber nur 60 Prozent jener Pflichtschüler angemeldet, die Bedarf hätten. Im Bezirk Linz-Land gibt es 91 Sommerschulgruppen, gefolgt von Wels-Grieskirchen-Eferding mit 55. Übrigens: Bei Petra Ratschenberger ist noch keine Schultasche, sondern nur die Federschachtel nötig: „Es geht um die Sprache, es gibt Bewegung und Spiel, die Kinder sollen nicht nur sitzen und sich womöglich bestraft fühlen, dass sie zwei Wochen früher in die Schule müssen.“

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)