Unter Baum eingeklemmt

Beim Gassigehen gestürzt: Frau aus Wald gerettet

Eine 37-jährige Linzerin ist Montagabend beim Gassigehen mit ihrem Hund gestürzt. Ihr Mann alarmierte die Polizei, als sie länger nicht zurückkehrte. Da der 45-Jährige nur schlecht Deutsch sprach, war die Verständigung schwierig und das Suchgebiet konnte nicht wirklich eingegrenzt werden. Unterdessen hatte auch ein Anrainer die Polizei verständigt, weil er im Wald nahe dem Polgarweg Hilferufe hörte.

Dort schauten die Beamten sofort nach, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Dienstag. Sie fanden die Frau in einer Schräge unter einem Baumstamm liegend. Offensichtlich war sie im weichen Erdreich ausgerutscht und unter den Stamm geraten, wobei sie sich am Bein verletzte. Sie hätte sich selbst nicht befreien können.

Freilaufender Hund
Einige Einsatzkräfte bargen die 37-Jährige, während Polizeidiensthundeführer den freilaufenden, eher ängstlichen Hund einfingen. Die Frau kam ins Krankenhaus, der Vierbeiner wurde seinem Herrchen übergeben. Passanten bedachten die Einsatzkräfte mit starkem Applaus.

Von
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)