12.08.2020 17:06 |

Vier neue Fälle

Bereits 27 Personen in Familien-Cluster infiziert

Am Mittwoch meldete die Behörde vier neue Krankheitsfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Cluster im Salzburger Flachgau. Somit sind bereits 27 Personen innerhalb der Großfamilie infiziert. 

Die Zahl der an Covid-19 erkrankten Personen im Kreis einer Familie im Salzburger Flachgau ist mittlerweile auf 27 gestiegen. Die Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung hat am Mittwoch vier neue Fälle gemeldet. Zudem ist nach den Behördenaufrufen an Besuchern von drei Lokalen in Kaprun und Piesendorf (Pinzgau) die Zahl der positiv getesteten Personen von bisher fünf auf nunmehr sechs gestiegen.

Bis vergangenen Sonntagnachmittag waren 16 Mitglieder der Großfamilie in Henndorf im Flachgau und ein Arbeitskollege eines Infizierten positiv auf das Virus getestet worden. Seither ist die Zahl der bestätigten Fälle weiter gestiegen. Ein Gast aus dem Ausland dürfte die Krankheit eingeschleppt haben.

Neuer Fall in Asylzentrum
Im Asylzentrum in Bergheim gibt es einen weiteren Fall einer positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Person. In den vergangenen Wochen waren mehrere Bewohner an dem Virus erkrankt, deshalb wurde ein Stockwerk unter Quarantäne gestellt.

Das Virus verschont auch jugendliche Sportler nicht. Ein U18-Fußballer des FC Liefering in der Stadt Salzburg soll sich während eines Urlaubs infiziert haben. Er wurde vor dem Trainingsauftakt routinemäßig getestet. Das Ergebnis ist positiv. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne. Das Red-Bull-Nachwuchstalent soll nach seiner Rückkehr keinen direkten Kontakt zu seinen Mitspielern gehabt haben. Der Spielbetrieb sei nicht gefährdet, hieß es.

In Salzburg wurden bisher 1448 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Derzeit sind 80 Personen im ganzen Bundesland mit dem Virus infiziert.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)