05.08.2020 10:58 |

Kran angefordert

Pioniereinsatz bei Drauplattform wird fortgesetzt

Die Villacher Pioniere setzen heute ihren Assistenzeinsatz bei der Villacher Multimediashow-Plattform in der Drau fort. Wegen des schlechten Wetters konnte die Bergung gestern nicht abgeschlossen werden. Heute wurde ein Kran zum Einsatz hinzugezogen. 

Nach wie vor stehen sieben Soldaten des Pionierbataillons 1 gemeinsam mit der Feuerwehr in Villach im Einsatz, um die Multimediashow-Plattform in der Drau zu sichern. Diese wurde bereits gestern mit unterschiedlichen Booten am Ufer verankert, da sie abzudriften drohte - wir berichteten. 

„Aufgrund des anhaltenden Schlechtwetters konnten die Arbeiten gestern nicht abgeschlossen werden. Heute kommt noch ein Kran der Pioniere zum Einsatz, um die Bergearbeiten schnellst möglichst abzuschließen“, heißt es seitens des Bundesheeres.

Wenn alles nach Plan läuft, sollte die Plattform heute noch in den Baggerhafen von Villach gebracht werden. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.