05.08.2020 07:23 |

Drei Tiere fehlen noch

Schafe in Wien unterwegs: Suche läuft weiter

Da waren es nur noch drei! Wie berichtet, standen Zwergschafe auf einem Anwesen am Kobenzl in Wien im Einsatz. Sie mampften Gras weg, wo kein Rasenmäher hinkommt. Doch durch ein Loch im Zaun büxte die Herde aus: tierischer Einsatz für Hausmeister und die Polizei!

Nächstes Kapitel rund um die ausgebüxte Schafherde, die - wie berichtet - auf einem Anwesen im Wiener Nobelbezirk als „tierische Rasenmäher“ im Einsatz waren. Nachdem noch am Montag eines der sechs entlaufenen Tiere gefunden worden war, fing die alarmierte Polizei Dienstagfrüh mit dem Hausmeister der Anwesenbesitzer dann auf der Neuwaldegger Straße gegen 8 Uhr einen abgängigen Vierbeiner ein. Vier Bretonische Zwergschafe, alle Böcke und Hammel, blieben aber weiter verschollen.

Am Nachmittag fing Schäfer Andreas Kapitzke dann selbst noch ein Tier ein: „Es ist wahrscheinlich, dass die restlichen drei gemeinsam unterwegs sind, weil sie Herdentiere sind. Bitte aufpassen und sofort Alarm schlagen!“

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)