03.08.2020 22:02 |

Batterie fing Feuer

Bahnhof Villach: Slowenischer  Waggon brannte

Ein slowenischer Zug hatte am Montag bereits beim Einfahren in den Villacher Bahnhof stark gequalmt; eine Batterie hatte zu brennen begonnen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, verletzt wurde dabei niemand. 

Bei einem slowenischen Zug kam es am Montagabend gegen 18 Uhr bereits beim Einfahren in den Bahnhof Villach zu einer starken Rauchentwicklung. Dieser qualmte aus dem Batteriefach eines Waggons.

Nachdem die Hauptfeuerwache Villach das Batteriefach geöffnet hatte, entfachte ein offener Brand. Dieser konnte von den Einsatzkräften jedoch rasch gelöscht werden. Die Batterien wurden zuerst gekühlt und danach ausgebaut.

Bei dem Brand wurden keine Personen gefährdet oder verletzt. Am Waggon entstand, außer im Batteriefach, keine Beschädigung.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol