03.08.2020 07:30 |

Größte Veranstaltung

Heuer knapp 16.000 bei Medizin-Aufnahmetests

Trotz der Corona-Pandemie findet auch heuer der Aufnahmetest für das Medizinstudium statt. Am 14. August stellen sich bis zu rund 16.000 Kandidaten rund achtstündigen Prüfung, Pausen sind dabei jedoch mit eingerechnet. Damit dürfte der Test die größte Veranstaltung des Sommers sein. Aufgrund der Ansteckungsgefahr wurden die Teilnehmer auf insgesamt sechs Standorte aufgeteilt.

Der Test war ursprünglich für den 3. Juli geplant, wurde aber aufgrund der Pandemie auf den 14. August verschoben. Für die knapp 16.000 Bewerber gibt es 740 Studienplätze an den Medizin-Unis in Wien, 400 in Innsbruck, 360 in Graz sowie 240 Plätze in Linz zu vergeben. Insgesamt werden 1740 Studienplätze in Human- und Zahnmedizin vergeben.

Eigenes Sicherheitskonzept
Für den Test wurde ein eigenes Sicherheitskonzept entwickelt. So gibt es etwa mehrere Zu- und Abgänge, die Teilnehmer werden zu bestimmten Zeit-Slots eingelassen und werden nach dem Test auch gestaffelt entlassen.

Maske erst am Platz abnehmen
Am Testgelände muss grundsätzlich ein Mund-Nasen-Schutz getragen und ein Ein-Meter-Abstand eingehalten werden. Die Maske darf dann erst am Platz während des Tests abgenommen werden. Auch die Abstände zwischen den einzelnen Tischen sind heuer größer als sonst.

Test bleibt unverändert
Für Angehörige von Risikogruppen gibt es Extra-Räume mit noch größeren Abständen und eigenen Zugangszeiten. Unverändert zu den Vorjahren ist dagegen der Test selbst: Abgeprüft wird das schulische Vorwissen aus Biologie, Chemie, Physik und Mathematik, Lesekompetenz und Testverständnis sowie kognitive Fertigkeiten wie zum Beispiel Gedächtnisleistung oder Zahlenfolgen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.