01.08.2020 12:18 |

Kollision in Portugal

Zwei Tote und Dutzende Verletzte bei Zugunglück

Zwei Tote und rund 40 Verletzte hat am Freitag ein Zugunglück in Portugal gefordert. Wie die örtlichen Behörden mitteilten, ist in der Stadt Soure, südlich von Porto, ein Hochgeschwindigkeitszug auf einen Wartungswagen geprallt. Die Zahl der Schwerverletzten wurde mit sieben angegeben.

Laut Angaben eines Sprechers der Einsatzkräfte waren mehr als 160 Hilfskräfte, darunter Feuerwehrleute, und zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. An Bord des Zuges seien 212 Passagiere gewesen, hieß es.

Der Bürgermeister von Soure sagte, die beiden Toten seien Arbeiter gewesen, die an den Gleisen beschäftigt gewesen seien, als es zur Kollision kam. Unter den Schwerverletzten sei auch der Lokführer des Zuges. Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa sprach den Hinterbliebenen sein Beileid aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.