26.07.2020 21:24 |

Großeinsatz in Kärnten

Schwimmer im Wörthersee untergegangen - tot

Großeinsatz am Kärntner Wörthersee: Laut Wasserrettung war eine Person im Bereich Schiefling untergegangen. Die Einsatzkräfte vor Ort begaben sich sofort auf die Suche nach dem Vermissten. Doch der 78-Jährige aus Berlin konnte nur mehr tot geborgen werden. Der Urlaubsgast aus Deutschland hatte laut Polizei einen Herzanfall erlitten.

Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin besaß der Vermisste am Wörthersee einen Zweitwohnsitz. Die beiden waren am Sonntagnachmittag schwimmen gegangen. Gegen 15 Uhr ging der Mann - 30 Meter vom Ufer entfernt - plötzlich unter.

Anwesende Badegäste setzten einen Notruf ab und suchten am Ufer vergeblich nach dem Vermissten. „Die Rettungskräfte sind mit mehreren Booten im Einsatz“, berichtete Polizeisprecher Michael Masaniger. An der groß angelegten Suchaktion, die in der Folge eingeleitet wurde, beteiligten sich u.a. ein Polizeiboot und sieben weitere Boote, ein Rettungshubschrauber, zwölf Taucher und 14 Angehörige der Wasserrettung.

Gegen 17 Uhr entdeckten Taucher den Körper des Deutschen in rund zehn Metern Tiefe. Der Mann konnte nur mehr tot aus dem Wasser geborgen werden. Die Totenbeschau ergab einen Herzanfall und das anschließende Ertrinken als Todesursache.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol