Illegale Plantage

54.000 Cannabis-Pflanzen sichergestellt

Aufrund eines Hinweises konnte die Polizei Haag am Hausruck eine illegale Hanfplantage in Geboltskirchen aufdecken. Die zwei Besitzer gaben an, dass sie nur legales CBD-Hanf anbauen würden. Erste Analysen bewiesen das Gegenteil. Die Verdächtigen wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. 

Aufgrund eines vertraulichen Hinweises, wonach in einer Lagerhalle in Geboltskirchen Gesundheitshanf angebaut würde, wurden seitens der Kriminaldienstgruppe der PI Haag am Hausruck Erhebungen eingeleitet. Dabei wurde eine ca. 35 m² große aktive und eine 62 m² große in Bau befindliche Indoorplantage auf dem Firmenareal vorgefunden. Zudem befand sich vor dem Gebäude eine ca. 3000 m² große Outdoorplantage, auf der ebenfalls verschiedene Sorten von augenscheinlichen Cannabispflanzen angepflanzt waren. Die Betreiber der Einrichtung, ein 34-Jähriger und ein 35-Jähriger, beide aus Deutschland, gaben gegenüber den erhebenden Beamten an, dass sie lediglich CBD Hanf anbauen bzw. herstellen würden.

540 kg Cannabis
Als Beweis ihrer scheinbar rechtmäßigen Tätigkeit legten sie Unterlagen der Sozialversicherung sowie eine Meldung über die erfolgte Firmengründung beim Finanzamt vor. Trotz dieser Tatsachen wurden bereits getrocknete Pflanzenteile von der Polizei sichergestellt und einer Auswertung unterzogen. Das Ergebnis - der THC-Gehalt lag erheblich über den Höchstwert für CBD-Hanf - bestätigte den Verdacht der Beamten. Bei der daraufhin erfolgten neuerlichen Sicherstellung sämtlicher Pflanzen wurden allein auf der Outdoorplantage über 54.000 Pflanzen mit einem Gesamtgewicht von rund 540 kg gezählt und durch Schüler der BZS OÖ abgeerntet. Die beiden Verdächtigen werden der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol