28.06.2020 17:16 |

Chill-Area & Co.

Baustart für „schwimmende Gärten“ am Donaukanal

Am Montag, dem 29. Juni, starten die Bauarbeiten für die „Schwimmenden Gärten“ am Donaukanal. Geplant sind eine „Chill-Area“, eine Überplattung, die eine neue Verbindung zwischen Donaukanal-Promenade und der nicht genutzten Kaiserbadschleuse schafft, viel Grün und „coole Sitzgelegenheiten“.

Nach dem Vorbild der schwimmenden Gärten auf der Seine in Paris, soll es nun zukünftig auch in der österreichischen Bundeshauptstadt welche geben. Bereits vor fünf Jahren erstmals angekündigt, erfolgt am Montag, dem 29. Juni, nun endlich der Baustart. Auf einer Länge von rund 120 Metern begrünt die Stadt Wien die ehemalige, denkmalgeschützte Kaiserbadschleuse am Donaukanal.

Da gerade in diesem Abschnitt des Donaukanals kaum Grünbereiche, sondern viele Betonflächen das Bild prägen, sollen nun bewusst neue Grün- und damit attraktive Aufenthaltsräume geschaffen werden. Es sind große Pflanztröge geplant, die mit Stauden, Großsträuchern und Bäumen bepflanzt sind. Außerdem soll eine neue „Chill-Area“ mit vielfältigen Sitz- und Liegemöglichkeiten für alle Alters- und Nutzergruppen geschaffen werden.

Die geplante Umgestaltung der historischen Anlage sieht zudem großzügige Überplattungen vor, die eine neue Verbindung zwischen Donaukanal-Promenade und der bisher nicht nutzbaren Kaiserbadschleuse schaffen. Sie müssen den strengen Sicherheitsauflagen entsprechend ausgestaltet werden und sind dementsprechend aufwändig.

Die Nutzung der „Schwimmenden Gärten“ soll kostenlos möglich sein. Eine Konsumation ist bei Nutzung nicht verpflichtend.

„Ich freue mich, dass wir dieses einzigartige Projekt jetzt starten können. Es wird den Donaukanal weiter aufwerten und für mehr Grün und Abkühlung sorgen. Wir schaffen - im Gegensatz zu anderen Bundesländern - ganz bewusst weitere Freiflächen direkt am Wasser, an denen nicht konsumiert werden muss, sondern an denen man sich einfach entspannen kann“, so Initiatorin Umweltstadträtin Ulli Sima.

 City4U
City4U
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.