27.06.2020 08:38 |

Keine Förderung mehr:

FH-Studenten protestieren gegen Vertragskündigung

Kopfschütteln bei allen Beteiligten, vor allem aber bei den 4600 Studenten und 800 Beschäftigten der FH Burgenland über das Vorgehen von Bürgermeister Thomas Steiner. Wie mehrfach berichtet, kündigte der Stadtchef den Fördervertrag mit der FH. 167.000 Euro fehlen für weitere Studienplätze, Vorlesungen oder die Forschung.

„Die Studierenden sind quer durch alle Bereiche entsetzt und haben entsprechende Protestaktionen durchgeführt und geplant“, so SP-Landesgeschäftsführer Roland Fürst. Er betont, dass sich die SPÖ Burgenland ganz klar auf die Seite der FH stelle. „Bei der Argumentation der ÖVP merkt man leider,dass sich Steiner überhaupt nicht mit der Fachhochschule beschäftigt hat. Wie sonst könne er als Argument vorbringen, dass zwei Drittel der Studenten nicht aus dem Burgenland stammen“, so Fürst. Denn immerhin löse die FH durch Kongresse, Veranstaltungen und den Forschungsbetrieb 24 Millionen an Wertschöpfung aus. Studentenvertreter Jochen Pittnauer aus Gols weiß um die angespannte finanzielle Lage seiner Kollegen und lehnt daher die Einführung von Studiengebühren ab.

„Das Burgenland übernimmt hier eine Vorreiterrolle und macht den Hochschulzugang für alle möglich“, so Pittnauer. Und Michale Kostal, frischgebackener Absolvent der FH-Burgenland aus Wien kann nicht nachvollziehen, warum plötzlich zwischen Burgenländern und Nicht-Burgenländern unterschieden werden soll: „In Wien werden den Unis ja auch keine Förderungen gestrichen.“

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
9° / 15°
starke Regenschauer
9° / 16°
starke Regenschauer
8° / 15°
Regen
10° / 17°
starke Regenschauer
9° / 15°
starke Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.