24.06.2020 15:02 |

Kult feiert Jubiläum

Jeder Haarschnitt ist ein zufriedener Kunde mehr

Es gibt regionale Geschäfte, aber auch Dienstleister, die einfach schon Kult sind. Dazu gehört zweifelsohne der Friseursalon Prunner in Nötsch, der heuer sein 50-Jahr-Jubiläum feiert. Seit fünf Jahrzehnten zieht es Kunden von überall her, um sich hier die Haare schneiden, föhnen oder färben zu lassen. Und wer einmal beim Prunner war, der kommt immer wieder gern zurück.

„Terminvereinbarung gibt es bei uns nicht und das schon seit 50 Jahren“, sagt Friseurmeister Dietmar Prunner: „Einfach vorbei kommen!“ Und das gefällt vielen Kunden - nicht nur den spontanen. 1970 haben Maximilian und seine Frau Elfi Prunner das Friseurgeschäft eröffnet. „Wir waren damals der vierte Friseursalon“, erinnert sich Elfi, die bereits mit 14 Jahren ihre Lehre in einem anderen Betrieb in Nötsch begonnen hatte.

Max hatte damals im selben Laden seine Ausbildung bereits absolviert und war ausgelernt. „Elfi war eine ganz Flotte“, erinnert sich der heute 77-Jährige, der, wenn absolute Not am Friseur ist, wie Elfi auch, seinen Sohn Dietmar im Salon unterstützt.

Kunden aus Kärnten und Osttirol
Denn Max und Elfi haben viele treue Kunden, und das seit teilweise mehreren Jahrzehnten: „Aus ganz Kärnten, Osttirol und darüber hinaus kommen die Leute zu uns.“ Max’ Erklärung dafür: „Ich war früher beim Männerchor und bei den Jagdhornbläsern, da bin ich viel herumgekommen und habe immer wieder neue Leute kennen gelernt, die danach oft als Kunden zu mir zum Frisieren gekommen sind.“

Denn beim Prunner fühlt man sich als Kunde einfach wohl: Es ist ungezwungen und gemütlich. Hier warten hippe Jugendliche neben Senioren auf einen neuen Haarschnitt, ebenso wie Manager im noblen Zwirn sowie Landwirte und Jäger in deren Arbeitskluft. Und sie alle vereint, dass sie mit ihrem neuen Haarschnitt sehr zufrieden sind.

„Das Preis-Leistungsverhältnis bei uns stimmt“, sagt Dietmar, der vor 18 Jahren den Betrieb seiner Eltern übernommen hat und sich mit seinem Team regelmäßig fortbildet, um den neuen Trends gerecht zu werden.

15 Lehrlinge haben die Prunners in den vergangenen fünf Jahrzehnten ausgebildet und sind Arbeitgeber für durchschnittlich acht Friseurinnen. Auch die Coronakrise hat man gut überstanden, außer dass es nach 50 Jahren jetzt coronabedingt erstmals Termine für Frauen gibt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)