21.06.2020 10:00 |

Efeuhecke geschnitten

Lebensraum muss weichen: Aufregung um Vogelkinder

Arbeiten an einer Efeuhecke haben in Klagenfurt für Aufregung gesorgt. Weil diese zugeschnitten werden sollte, hatte eine Tierfreundin aus Angst um die Vogelkinder Alarm geschlagen. Denn seit Jahren bietet der Efeu zahlreichen Vögeln ein Biotop für deren Nester. Das Projekt konnte rechtzeitig gestoppt werden.

„Die große Efeuhecke bietet schon seit Jahren Lebensraum für zahlreiche Vögel, die hier ihren Nachwuchs aufziehen. Als die Firma mit den Arbeiten begann, sind die Vogeleltern ganz aufgeregt hin- und hergeflogen, deshalb habe ich die Tierschutzombudsfrau angerufen“, berichtet die engagierte Tierfreundin.

Kärntens Tierschutzombudsfrau Jutta Wagner rief die Klagenfurter Umweltabteilung auf den Plan, diese die ließ dann die Arbeiten einstellen. Gerade in Klagenfurt sei man immer bemüht, Verbesserungen von Niststrukturen zu finden, heißt es. Auf der Homepage des Magistrats kann man sogar die Fibel „Vögel in der Stadt“ herunterladen.

Die ausführende Firma betont, dass keine Jungvögel vorhanden gewesen seien. „Der Efeu ist schon bei manchen Fenstern hineingewachsen. Wir konnten wegen Corona erst jetzt schneiden. Bei uns kommt kein Tier zu Schaden“, versichert Maximilian Kaspar.

Das Schneiden von Hecken, lebenden Zäunen, Gebüschen und Gehölzen ist in der Zeit von 1. März bis 30. September verboten. Zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.