11.06.2020 10:11 |

Am Weg zum Meer

Kilometerlanger Stau vor Karawankentunnel auf A11

Die Grenzen nach Slowenien sind offen und das lange Fronleichnam-Wochenende hat gerade begonnen. Den Feiertag nutzen zahlreiche Österreicher und Deutsche für einen Kurzurlaub am Meer - dementsprechend viel Verkehr ist auf den heimischen Autobahnen zu verzeichnen. Wie Auswertungen von Google-Suchanfragen nahelegen, plant offenbar eine Vielzahl der Urlauber einen Camping-Aufenthalt.

Derzeit staut es sich auf der Karawankenautobahn (A11) vor dem Karawankentunnel. Der Stau ist schon mehrere Kilometer lang - Autofahrer müssen mit einem Zeitverlust von mindestens eineinhalb Stunden rechnen.

Unter den wartenden Autos sind Kennzeichen aus mehreren österreichischen Bundesländern zu sehen, aber auch Deutsche sind unterwegs. Viele haben ihre Wohnwagen gepackt und freuen sich auf den langersehnten Urlaub am Meer. Bis dahin wird es aber wohl noch dauern - denn der Stau wird immer länger ...

Suchanfragen-Peak für Slowenien-Trips
Statistiken des Suchmaschinenriesen Google zufolge war der Suchbegriff „Slowenien“ jener, an dem das Interesse in der letzten Woche am deutlichsten gestiegen ist. Die Grenzen für Österreicher sind seit 4. Juni wieder offen. Die Wettervorhersagen für die Badeorte Piran und Portoroz sowie „Camping am Meer“ und „Camping Portoroz“ standen im Fokus der Anfragen.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.