06.06.2020 05:40 |

Napplach im Mölltal

Zwei Haltestellen sollen Schulweg sicherer machen

Das Bangen hat bald ein Ende: Mit dem Bau von zwei neuen Haltestellen soll verhindert werden, dass sich die Kinder von Napplach im Mölltal weiter in Gefahr begeben müssen, um zur Schule zu gelangen. Ein schöner Erfolg für die „Krone“-Aktion „Sicherer Schulweg“, die dazu beigetragen hat, die Gefahrenstelle aufzuzeigen.

„Eigentlich ist das ja nicht die Aufgabe der Gemeinde. Aber die Gefahrenstelle muss endlich entschärft werden!“, erklärt der Reißecker Bürgermeister Kurt Felicetti. Bisher gelangen die Kinder von Napplach-Ost nur über die stark befahrene Mölltalstraße zur Bushaltestelle im Dorfzentrum.

„Die Schüler müssen 500 Meter auf der Bundesstraße gehen, während Pkw und Lkw an ihnen vorbeibrausen!“, erklärten die Eltern bei einem Lokalaugenschein mit der „Krone“. Und das ist noch nicht alles! Besonders gefährlich wird’s, wenn die Kinder auf ihrem Weg die Brücke überqueren müssen. Weil diese durch Leitschienen begrenzt ist, bleibt ihnen kein Platz zum Ausweichen. „Ohne Sicherheitseinrichtungen muss man sich hier an den vielen Autos über den Übergang vorbeischlängeln. So kann das nicht weitergehen“, weiß auch der Bürgermeister. Er will deshalb zwei neue Bushaltestellen in Napplach-Ost errichten lassen!

Wie das alles aussehen soll, steht schon fest. Felicetti: „600 Quadratmeter benötigen wir von den Grundstücksbesitzern. Auf beiden Straßenseiten wird dann ein Bereich aufgeschüttet, um Platz für die Bushaltestellen zu schaffen.“ Damit würde das Gefahrenpotenzial deutlich verringert!

Kennen Sie Verkehrsfallen auf Schulwegen, die beseitigt werden müssen? Dann schreiben Sie uns! schulweg@kronenzeitung.at, Kennwort „Sicherer Schulweg“

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol