Sonderflug aus Kiev

Bitternötige Hilfe für heimische Bauern ist da

Oberösterreich
10.05.2020 19:00

Tiefes Durchatmen bei den heimischen Obst- und Gemüsebauern. Am Freitagabend landete am Linzer Flughafen ein Sonderflug aus Kiew - an Bord 213 erfahrene Erntehelfer.

 „Jetzt ging alles sehr schnell. Am Dienstag bekamen wir grünes Licht für den Flug, am Mittwochmittag musste die Passagierliste fertig sein“, erzählt Stefan Hamedinger, Geschäftsführer der Obst- und Gemüseproduzenten in Oberösterreich. Noch am Flughafen wurden alle Helfer auf Corona getestet, bevor sie „ihren“ Bauern übergeben wurden. Bevor sie aber mit der Erdbeer-Ernte starten können, müssen sie noch auf ihre Testergebnisse warten.

Am Freitag landeten 213 Erntehelfer aus der Ukraine in Linz. (Bild: Kerschbaummayr Werner)
Am Freitag landeten 213 Erntehelfer aus der Ukraine in Linz.

Kosten übernimmt Landwirt
Die Kosten für den Flug (240 Euro pro Person) und den Test müssen die Landwirte selbst übernehmen. „Das rentiert sich nur, wenn jetzt die nächsten sechs Monate gearbeitet wird“, so Hamedinger. Weitere Helfer werden bitter benötigt. Normalerweise arbeiten derzeit bis zu 800 Ukrainer auf Oberösterreichs Feldern.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele