09.05.2020 07:20 |

Leichtfried & Lercher

Die „Personal-Joker“ der steirischen SPÖ

Sag niemals nie zu einem „Leiberlwechsel“ im roten Landesregierer-Team: Der Sager von SPÖ-Chef Anton Lang in der „Steirerkrone“ sorgte für gehörige Aufregung bei den Genossen. Als „Ersatzspieler“ steht keiner mit der Hand nach oben am Spielfeldrand, dennoch gibt es einige, die in SPÖ-Kreisen als Personalreserve für höhere Weihen gelten. Allen voran Jörg Leichtfried und Max Lercher.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jörg Leichtfried etwa, der Pamela Rendi-Wagner als ihr Stellvertreter im Parlamentsklub gerade zu respektablen 71 Prozent verholfen hat. Geht mit dem guten Ergebnis bei der Mitgliederbefragung auch seine Aufgabe als „Troubleshooter“ in der Bundeshauptstadt ihrem Ende zu?

Auch hier gilt: „Sag niemals nie!“ Leichtfried war bereits Landesrat in der Steiermark und könnte in seiner Heimat wieder das Ruder etwa im Umweltbereich übernehmen. Dann wäre die jetzige Ressortchefin Ursula Lackner im „Out“. Leichtfried selbst, so hört man, würde sich nie selbst ins Spiel bringen - doch wer weiß, wie er entscheidet, wenn ihn ein Anruf von Anton Lang erreicht?

„Sonst kommen wir nicht mehr in die Herzen der Menschen“
Er ist der obersteirische Rebell der SPÖ und einer, dem der Zug zum Tor nachgesagt wird: Max Lercher, jetziger Nationalratsabgeordneter und früherer Bundesgeschäftsführer. Auch er ist in seiner aktuellen Funktion „glücklich“, wie er sagt, „und alles andere wäre, auf gut Steirisch, hätti, wari, täti!“

Dass er in höherer Position aufräumen würde, davor zittern wohl einige Genossen. „Wenn die SPÖ nicht bodenständiger und authentischer wird, kommen wir nicht mehr in die Herzen der Menschen“, sagt Lercher im “Steirerkrone"-Gespräch. Schon jetzt eine klare Ansage.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
13° / 27°
wolkig
12° / 26°
wolkig
13° / 28°
heiter
19° / 27°
stark bewölkt
13° / 25°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)