09.05.2020 23:30 |

Tschechen-Stromer

Enyaq iV: So macht Skoda aus dem VW ID.3 ein SUV

Der Enyaq iV, das erste batterieelektrische Fahrzeug von Skoda, soll Ende des Jahres zu Preisen ab 35.000 Euro auf den Markt kommen. Das tschechische E-SUV basiert wie der VW ID.3 und der ID.4 auf der MEB-Architektur des Volkswagen Konzerns.

Skoda bietet für den Enyaq iV unterschiedlich starke E-Motoren sowie als Option Allradantrieb an. Das Einstiegsmodell kommt auf 109 kW/148 PS, außerdem sind 132 kW/180 PS und 150 kW/204 PS starke E-Motoren im Angebot. Standardmäßig sitzt der jeweilige E-Motor auf der Hinterachse und treibt die Hinterräder an. Beim Allradantrieb kommt vorne ein 42 kW/57 PS- oder ein 75kW/102 PS-Motor hinzu, sodass der Enyaq iV im Maximum über eine Leistung von 225 kW/306 PS verfügt. Hier gelingt der Standardspurt in 6,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 180 km/h begrenzt.

Auch bei der Größe der Batterie haben Kunden eine Wahl und können sich zwischen mehr oder weniger Kapazität entscheiden. Der Einstieg beginnt mit 55 kWh, die mittlere Batterie hat einen Energieinhalt von 62 kWh und die größte kommt auf 82 kWh. Die Reichweite soll zwischen 350 und 500 Kilometern betragen. Die Reichweite des Allradlers beträgt bis zu 460 Kilometer. An einer Gleichstromsäule kann der Enyaq iV mit bis zu 125 kW laden.

Der Enyaq iV streckt sich auf eine Länge von 4,65 Metern und ist damit 4 Zentimeter kürzer als der neue Octavia. Das Kofferraumvolumen beträgt je nach Sitz-Konfiguration zwischen 585 und 1.711 Litern. Je nach Ausstattungslinie kommen im Interieur Stoffe aus Wolle und wiederaufbereiteten PET-Flaschen sowie ökogegerbtes Leder zum Einsatz. Moderne Infotainment- und Konnektivitätssysteme sind ebenfalls erhältlich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.