27.04.2020 07:46 |

Mayer & Co. auf Schnee

ÖSV beginnt in Hochsicherheitszone auf Gletscher

Mit Anfang Mai starten Österreichs Ski-Stars ins Schneetraining. In Sölden, Hintertux, Zillertal.

Verband arbeitete„wasserdichtes“ Sicherheitskonzept aus Das Ministerium gab bereits grünes Licht. Jetzt kehren auch Österreichs Ski-Asse in eine Art von Trainings-„Normalität“ zurück. Ab Mai dürfen Matthias Mayer, Anna Veith & Co. wieder auf den Schnee zurückkehren. Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm, die möglichen Trainingsdestinationen (wie etwa die Gletscher in Sölden, Hintertux und die Gerlosplatte im Zillertal) werden zu wahren Hochsicherheitszonen.

Sportministerium gab grünes Licht
Unter Führung von Präsident Peter Schröcksnadel und Sportdirektor Toni Giger (unten im Bild) wurde ein Konzept für die Trainingskurse erstellt. Das derart „wasserdicht“ und sicher ist, dass das Sportministerium bereits sein Okay und grünes Licht gegeben hat. Die Kurse werden minimal acht Tage dauern und in Kleingruppen abgehalten. Vor Anreise müssen alle Athleten und Betreuer entsprechende PCR-Tests absolvieren. Und vor der Abreise natürlich noch einmal.

Wenn Menschen aus ganz Österreich zusammentreffen, kann man aktuell kaum vorsichtig genug sein. „Wir wollen und werden niemanden gefährden. Weder die Gesundheit unserer Athleten, noch die der Allgemeinheit. Wir gehen maximal vorsichtig vor“, versichert Giger. Eigene Test-KontingenteWichtige Info am Rande: die Corona-Tests, die die Skifahrer und Betreuer absolvieren, werden auf Eigeninitiative in eigenen Labors hergestellt. Es wird also auf kein Kontingent zugegriffen,dass für die „Normalbevölkerung“ bestimmt sein könnte.

Gearbeitet wird vor allem im Bereich der Materialtests. Aber nicht nur. Nach der großteils mehr als durchwachsenen letzten Saison wird Rot-Weiß-Rot jede Minute, jeden Schwung nützen, um auch technische Rückstände aufzuarbeiten.

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.