08.04.2020 09:19 |

Spiel im Spiel

Zocken für Forschung: „Borderlands-Wissenschaft“

In den Dienst der Wissenschaft treten können ab sofort Spieler von „Borderlands 3“. Mit dem darin integrierten interaktiven Spiel „Borderlands-Wissenschaft“ laden Publisher 2K und Entwickler Gearbox dazu ein, das humane Darm-Mikrobiom zuzuordnen, „um wesentliche medizinische Studien voranzubringen und dabei Belohnungen im Spiel zu verdienen“, wie beide Unternehmen am Dienstagabend per Aussendung mitteilten.

Zigtausende Mikroben bewohnen den menschlichen Körper - manche von ihnen werden in Verbindung gebracht mit gesundheitlichen Beschwerden wie entzündlichen Darmerkrankungen, Diabetes, Autismus, Parkinson, Alzheimer, Adipositas, Allergien und mehr. Die Zuordnung dieser Mikroben hilft Wissenschaftlern, sie besser zu verstehen, und bildet eine wichtige Grundlage für zukünftige Mikrobiom-Studien, die zu treffenderer Diagnostik und individuell abgestimmten Behandlungen führen können. Angesichts der immensen Anzahl der Mikroben haben Computer jedoch Probleme, sie zuzuordnen, was die genaue Bestimmung des Darm-Mikrobioms nahezu unmöglich macht.

Spiel im Spiel
Hier soll „Borderlands-Wissenschaft“ ins Spiel kommen, ein Mini-Videospiel in „Borderlands 3“, zu finden als Arcade-Automat in der Ecke der Krankenstation von Doktor Tanni an Bord der „Sanctuary III“.

Das Projekt setzt auf die massive Breite der Videospiel-Community und nutzt die gesammelten Fähigkeiten der Spieler, „um sie für die Zuordnung des humanen Darm-Bioms einzusetzen und so der medizinischen Forschung Hunderte und Tausende von Stunden zu ersparen, die notwendig wären, um einem Computer beizubringen, das Gleiche zu tun“, erläutern 2K und Gearbox.

Initiative McGill UniversityMassively Multiplayer Online Science The Microsetta Initiative an der UC San Diego’s School of MedicineThe em (siehe Video oben).

„Verknüpfung von Entertainment und Gesundheit“
„Wir sehen ‚Borderlands-Wissenschaft‘ als Chance, die enorme Popularität von ‚Borderlands 3‘ zu nutzen, um etwas Gutes für die Gemeinschaft zu tun“, so Gearbox-Mitgründer Randy Pitchford. „‘Borderlands-Wissenschaf‘ ist der Vorreiter einer neuen Verknüpfung von Entertainment und Gesundheit: Ein innovatives Spiel im Spiel, komplett mit Punktewertung, Fortschritt und Belohnungen. Während man es spielt, werden handfeste Daten generiert, die eingesetzt werden, um Forschung zu unterstützen und Krankheiten zu heilen, und damit einen Beitrag für die allgemeine medizinische Gemeinschaft leisten.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.