06.04.2020 12:36 |

Corona-Ausbreitung

5G-Masten wegen Verschwörungstheorien angezündet

Weil der neue Mobilfunkstandard 5G Verschwörungstheorien zufolge im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus stehen sollen, haben Unbekannte in Großbritannien mehrere Mobilfunkmasten (Video oben) angezündet. Mindestens drei Masten in Liverpool, Birmingham und Melling in Merseyside wurden beschädigt oder zerstört.

Das berichtete die britische BBC. Demnach ist allerdings unklar, ob die angezündeten Anlagen überhaupt 5G verwendeten. Mindestens einer der Masten habe den neuen Mobilfunkstandard jedenfalls nicht unterstützt, hieß es.

„Empört und angewidert“
Für großes Unverständnis und Empörung sorgte die Aktion bei Stephen Powis, dem Direktor des britischen National Health Service. Gerade jetzt werde die Technologie von der Bevölkerung gebraucht. „Ich bin absolut empört und angewidert, dass die Menschen gegen die Infrastruktur vorgehen, die wir brauchen, um auf diesen Gesundheitsnotfall zu reagieren“, sagte er dem Bericht nach auf einer Pressekonferenz.

Der britische Netzbetreiber Mobile UK beklagte im Rahmen dieser indes, dass seine Mitarbeiter Drohungen und Beschimpfungen ausgesetzt seien. Arbeitern soll demnach beim Verlegen von Glasfaserleitungen vorgeworfen worden sein, dass sie die Technik zum Töten der Bevölkerung installierten. „Dies ist nicht akzeptabel und wirkt sich nur auf unsere Fähigkeit als Industriezweig aus, die Widerstandsfähigkeit und die Betriebskapazität der Netzwerke aufrechtzuerhalten, um Massenarbeit zu Hause und kritische Verbindungen zu Notfalldiensten, gefährdeten Verbrauchern und Krankenhäusern zu unterstützen“, sagte das Unternehmen.

Unterdessen verbreiten sich in den sozialen Netzwerken weiter Verschwörungstheorien über 5G und dessen angeblichen Einfluss auf die Verbreitung des neuartigen Coronavirus. Demnach soll der neue Mobilfunkstandard unter anderem das menschliche Immunsystem schwächen. Dass sich das Coronavirus jedoch in zahlreichen Ländern wie dem Iran und und anderen Regionen oder Städten ausbreitet, die noch überhaupt keine 5G-Infrastruktur besitzen, werde von den Verschwörungstheoretikern gerne verschwiegen, so die BBC.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.