27.03.2020 09:29 |

Hohe Wartungskosten

Flughäfen werden zu Parkplätzen für Passagierjets

Die internationale Zivilluftfahrt ist als Folge der Coronavirus-Krise zurzeit im wahrsten Sinne des Wortes am Boden: Fluglinien weltweit haben aufgrund von Reisewarnungen und Einreisestopps einen Großteil ihrer Linien- und Charterflüge ausgesetzt. Doch wohin mit den zahlreichen Maschinen, die im Moment nicht gebraucht werden? Sie werden auf Airports zwischengeparkt. Das Video (siehe oben) zeigt zwei der Mega-Parkplätze für Flugzeuge in den USA.

Hunderte Maschinen von Fluglinien wie beispielsweise Southwest, Delta oder American parken derzeit auf zweckentfremdeten Flugplätzen, wie etwa dem Southern California Logistics Airport in Victorville (Bilder unten) oder dem Tulsa International Airport im Bundesstaat Oklahoma, werden, Seite an Seite auf Roll- und Landebahnen.

Rund 1000 Dollar Parkgebühr - pro Woche
Ein teurer Spass für die Fluglinien, den die Kosten für das Abstellen der Maschinen haben es in sich. So betragen etwa die Parkgebühren für eine Boeing 777 auf einigen US-Flughäfen etwa 1000 Dollar - pro Woche. Dazu kommen noch Kosten für die Wartung der Jets. So müssen Techniker etwa regelmäßig die Ruder bewegen, damit diese nicht korrodieren.

Auch die Lager müssen laufend geschmiert werden, die Treibwerke mit Planen abgedeckt werden. Ohne Check darf ein Flugzeug nur 48 Stunden stehen. Bei längeren Stehzeiten müssen Tests gemacht werden, wie eine Triebwerksüberprüfung.

Passagieraufkommen weltweit eingebrochen
Die Covid-19-Pandemie hat enorme Auswirkungen auf den Luftverkehr. Die Internationale Luftverkehrsvereinigung IATA befürchtet für die Monate März bis einschließlich Juni je nach Streckenlänge einen Rückgang der Buchungen um 40 bis 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Die europäischen Flughäfen gehen für das erste Quartal 2020 von einem Rückgang beim Passagieraufkommen um 67 Millionen Fluggäste aus.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.