Neuer Rückschlag

Mutter von Evangelos muss Pass abgeben

Eine Mutter und ihr Sohn kommen nicht zur Ruhe: Jetzt musste die Mutter des vierjährigen Evangelos aus Leonding den Reisepass des Kindes abgeben.

Zwar hat ein griechisches Gericht der Mutter kürzlich das alleinige Obsorgerecht zugesprochen, dennoch musste die Frau am Montag den Pass des Kleinen am Gericht abgeben. Zuvor hatte sie von der Polizei eine Zeugenladung für 27. September auf Santorin bekommen, wo sich ihr Ex-Mann wegen innerfamiliärer Gewalt und Drohung vor Gericht verantworten muss.

Zudem pocht Evangelos' Vater auf sein Besuchsrecht, weigert sich aber, nach Oberösterreich kommen, wie es ihm mehrmals angeboten worden ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol