07.03.2020 14:17 |

Buntes Programm

Theaterfestival bringt Gmünd im März zum Aufblühen

Um auch die kalten Monate, wie auch den März, in der Künstlerstadt zu beleben, hat sich Obfrau Alexandra Glawischnig-Rudiferia vom Verein „Offen für Kultur“ ein Theaterfestival der besonderen Art überlegt. Von 6. bis 15. März reisen internationale Künstler an und bieten ein vielseitiges Programm für ein Publikum aller Altersklassen. Das Fest soll sogar jährlich stattfinden.

Während die Sommersaison mit zahlreichen kulturellen und künstlerischen Angeboten in die Künstlerstadt lockt, scheint Gmünd im März eher ausgestorben zu sein. Um das zu ändern, hat sich der Verein „Offen für Kultur“ etwas ganz Besonderes überlegt. Und zwar ein Theaterfestival mit Künstlern aus ganz Österreich, der Slowakei und Deutschland.

„Kultur steht bei uns bekanntlich im Mittelpunkt. Die zahlreichen Veranstaltungen wie die Theaterprojekte ,Eva Faschaunerin‘, ,Das Gmündner Märchen‘ oder auch die ,Hutterer‘ haben die Region zum Aufblühen gebracht“, sagt Vereinsobfrau Alexandra Glawischnig-Rudiferia. Theaterfestival rückt Kultur in den FokusUnd genau dasselbe möchte man auch mit dem Theaterfestival im März erreichen. „Angedacht ist, das neue Kulturprojekt als jährlich wiederkehrendes Fest fix im Eventplan zu verankern“, zeigt sich auch Bürgermeister Josef Jury begeistert. Von 6. bis 15. März wird also das erste Theaterevent für Jung und Alt in der Lodron’schen Reitschule in der Hinteren Gasse über die Bühne gehen. „In dieser Woche ist natürlich für jeden etwas dabei“, verspricht Glawischnig-Rudiferia.

Buntes Programm für Jung und Alt
Vom volkstümlichen Theater über spitzzüngiges Kabarett, Pantomime bis hin zum Kindertheater gibt es Programmpunkte für jeden Geschmack:

  • Los geht’s am Freitag, 6. März, um 19 Uhr mit dem Flüsterzweieck, Kabarett „Stabile Eskalation“
  • Samstag um dieselbe Uhrzeit: Kein Platz für Idioten von Felix Mitterer
  • Sonntag ist Kindertag: Um 14 Uhr startet das Theater Fortissimo und die Pantomime „Der Koffer“
  • Freitag, 13. März: Bodecker & Neander, Visual Mime Theater Berlin (19 Uhr)
  • Samstag, 14. März: Stefan Schandor, Kabarett „SM in Mundart“, Beginn 19 Uhr

Infos und Vorverkaufskarten (10 Euro) gibt’s bei der Gästeinfo in Gmünd: 04732 22 15 14 oder 0676 847 846 215. Abendkasse: 12 Euro, Kindervorstellung: 7 Euro.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.