05.03.2020 14:34 |

10 weitere Erkrankte

Coronavirus: 39 bestätigte Fälle in Österreich

Zehn weitere Fälle von Coronavirus-Infizierten sind am Donnerstag in Österreich bekannt geworden. Sieben der Fälle betreffen das Bundesland Niederösterreich, einer trat in Wien auf, ein weiterer in Tirol sowie nun auch ein Fall in Salzburg. Indes gelten die ersten beiden in Österreich mit dem Erreger infizierten Patienten - eine junge Italienerin und ihr Bekannter - als gesund und konnten aus dem Spital entlassen werden. 

Insgesamt wurden hierzulande bislang 3711 Tests durchgeführt, hieß es am Morgen aus dem Gesundheitsministerium. Wie der NÖ Sanitätsstab am Donnerstag via Aussendung erklärte, wurden in Niederösterreich sieben neue Fälle registriert - die Zahl der positiven Test stieg damit von fünf am Mittwoch auf zwölf am Donnerstag.

„Kontaktpersonen eines zuvor bestätigten Falles“ in NÖ
Die Betroffenen stammen wie bereits die davor bestätigten Fälle ebenfalls aus dem Bezirk Korneuburg. „Es handelt sich um Kontaktpersonen eines schon zuvor bestätigten Falles. Alle befanden sich bereits und befinden sich nun weiterhin in häuslicher Quarantäne“, hieß es aus dem Amt der niederösterreichischen Landesregierung.

Ein neuer Fall in Wien
Den achten neuen Fall gibt es Wien, so Detlev Polay, Sprecher des Einsatzstabes im Innenministerium. Bei diesem handelt es sich um einen älteren Mann, der sich vor Kurzem im Iran aufgehalten hatte, sagte der Sprecher des medizinischen Krisenstabs der Stadt Wien, Andreas Huber. Zuvor war auch bekannt geworden, dass eine Büromitarbeiterin der ÖBB positiv auf Covid-19 getestet wurde und sich seit Mittwoch in Quarantäne befindet. Sie zählt zu den bereits bekannten Fällen. Wie betont wurde, habe die Betroffene keinen Kontakt zu Kunden gehabt, hieß es seitens der ÖBB.

Student aus Norwegen in Tirol positiv getestet, auch in Salzburg neuer Fall
Einen weiteren Fall gibt es in Tirol: Es handelt sich dabei um einen 22-jährigen Studenten aus Norwegen, der Ende Februar in Bologna und Mailand war und sich aktuell im Tiroler Oberland aufhält. Wie am Nachmittag bekannt wurde, gibt es zudem einen weiteren positiv getesteten Coronavirus-Fall in Salzburg. Betroffen ist ein 61 Jahre alter Mann aus dem Pinzgau.

Insgesamt gibt es nun in der Bundeshauptstadt 16 Coronavirus-Fälle, in Niederösterreich zwölf, vier in Salzburg, vier in der Steiermark und in Tirol drei Fälle - in zwei davon gelten die Betroffenen als geheilt und konnten das Spital bereits verlassen

„Deutliche Zunahme“, die aber erwartet worden war
Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sprach am Donnerstagvormittag im Zuge einer Pressekonferenz von einer „deutlichen Zunahme“ der Fälle, die nun „Schritt für Schritt“ passiere. Ein Anstieg an Fällen sei jedoch erwartet worden, wie er erklärte. „Wir testen jeden einzelnen Verdachtsfall, aber auch mit Stichprobenanalysen in Form eines Screenings bei Grippeerkrankten zusätzlich auf Corona“, hatte Anschober bereits am Mittwoch erklärt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.