29.02.2020 23:00 |

Da Costa siegt

Marrakesch: Deutsch-Österreicher Günther Zweiter

Der Deutsch-Österreicher Maximilian Günther hat am Samstag in Marrakesch in der Formel E den zweiten Rang belegt. Der BMW-Pilot musste nur dem neuen Gesamtführenden Felix Antonio da Costa aus Portugal (Techeetah) um 11,427 Sekunden den Vortritt lassen. Seinen Sieg in Chile im Jänner hatte Günther vor Da Costa eingefahren. Der Franzose Jean-Eric Vergne (Techeetah) wurde Dritter.

Der bisherige Spitzenreiter der Rennserie für elektrobetriebene Autos, der Brite Mitch Evans (Jaguar), musste sich mit dem sechsten Rang begnügen. In der Gesamtwertung führt nun Da Costa (67 Punkte) mit elf Zählern Vorsprung auf Evans. Günther ist 23 Punkte zurück Vierter.

China GP verschoben
Das nächste Rennen folgt erst am 4. April in Rom. Die am 21. März in Sanya in China geplant gewesene Konkurrenz wurde wegen des Coronavirus auf unbestimmte Zeit verschoben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten