26.02.2020 13:46 |

WHO meldet:

Erstmals mehr neue Corona-Fälle außerhalb Chinas

Erstmals seit Ausbruch des neuartigen Coronavirus in China gibt es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO mehr neu gemeldete Fälle außerhalb Chinas als in der Volksrepublik selbst. Am Dienstag wurden aus China 411 neue Infektionen mit dem Virus gemeldet, außerhalb Chinas am selben Tag 427 neue Fälle, so WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Mittwoch in Genf.

Allein in China infizierten sich bisher rund 78.000 Menschen. In Südkorea, dem am zweitmeisten betroffenen Land, gibt es rund 1260 Erkrankte, in Italien, dem am schwersten betroffenen europäischen Land, rund 320. Bisher starben elf Menschen in unserem Nachbarland an der neuartigen Lungenkrankheit. In Österreich gibt es zwei Erkrankte und zahlreiche Verdachtsfälle, von denen sich so gut wie alle bisher als negativ herausgestellt haben.

Anschober: Allermeisten Neuerkrankungen in China nur in Krisenregion
Allerdings gibt es auch einen Hoffnungsschimmer zu berichten: Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sprach am Mittwochvormittag in einem Pressestatement von einem „ersten guten Signal“ aus China. Bei einer insgesamten Erkranktenzahl von rund 78.000 seien 30.000 Infizierte bereits wieder geheilt, so der Minister.

Zudem gebe etwas eine kleine Hoffnung: In den letzten 24 Stunden seien Neuerkrankungen nur mehr aus der Krisenregion Hubei selbst gemeldet worden, im restlichen China habe es nur mehr elf solcher Fälle gegeben. Der Kampf sei zwar noch nicht gewonnen, aber diese Nachrichten ließen etwas an Hoffnung zu.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.