28.02.2020 06:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

24 Stunden Dauerlärm: Traumurlaub auf Baustelle

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Manches Mal aber auch etwas, über das er sich ärgern muss. Wie Ute S. aus Oberösterreich, die statt des gebuchten Traumurlaubs am Traumstrand den Dauerlärm einer Großbaustelle bekommen hat.

Ein Zimmer mit Meerblick, baden am hoteleigenen Traumstrand — das hatten Ute. S und ihr Mann gebucht. Und so war es auch in der App des Veranstalters angegeben und abgebildet. Doch der Urlaub im arabischen Emirat Dubai war alles andere als traumhaft. Vor dem Hotel gab es eine Großbaustelle, auf der 24 Stunden durchgearbeitet wurde. „Wir hatten weder Meerblick noch war der Strand benutzbar. Zudem wurde der Lift neben unserem Zimmer in der Nacht gewartet, und wir konnten kein Auge zumachen“, so die Oberösterreicherin.

Reiseveranstalter Expedia hat für die Unannehmlichkeiten lediglich einen Gutschein in Höhe von 100 Euro angeboten. „Das ist geradezu lächerlich. Ich wusste schon vor der Abreise von der Baustelle. Das habe ich auf einer Hotelbewertungsseite gelesen und bei Expedia um Umbuchung gebeten, was aber abgelehnt wurde. Uns blieb also nichts anderes übrig, als zu fliegen“, schildert Frau U. weiter. Da der Reiseveranstalter seinen Firmensitz in den USA hat, zweifelt sie, ob ihr überhaupt geholfen werden kann.

Dank Ombudsfrau Lösung für Leserin
Der Ombudsfrau ist es gelungen, eine Lösung zu erreichen. Statt des mageren Gutscheins erhalten Frau U. und ihr Mann die Hälfte es Reisepreises in bar zurück. Als kleine Wiedergutmachung gibt es noch einen Reisegutschein in Höhe von 75 Euro dazu. Ob Frau U. diesen einlösen wird, steht aber noch in den Sternen …

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.