08.02.2020 18:38 |

Essen am Herd

Schlafenden Betrunkenen vor Wohnungsbrand gerettet

Der Nachbar eines 45-jährigen Mannes aus Villach konnte Samstagnachmittag wohl einen größeren Wohnungsbrand verhindern und zugleich ein Menschenleben retten. Der Besitzer bemerkte den in seiner eigenen Wohnung ausgelösten Rauchmelder gar nicht, weil er stark alkoholisiert war.

Als der Nachbar auf den Rauchmelder aufmerksam wurde, alarmierte er sofort die Feuerwehr. Dieser öffnete die Tür und rettete sofort den 45-Jährigen, der in seiner stark verrauchten Wohnung auf einem Stuhl geschlafen hatte. Es stellte sich heraus, dass der Eigentümer stark betrunken war und dadurch auch seine Speisereste am eingeschalteten Herd vergessen hatte. Eine ärztliche Untersuchung lehnte der Mann jedoch ab. Die Wohnung wurde von der Feuerwehr entlüftet und die Speisereste entsorgt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.