09.07.2010 16:22 |

"Agentin 90-60-90"

Die heißesten "Spy Babes" der Filmgeschichte

Anna Chapman, 28, attraktiv, brünett, im Bett ihren Ex-Liebhabern zufolge eine Granate und jahrelang als Spionin für Russland in den USA tätig. Die "Agentin 90-60-90" könnte einem Hollywood-Film entsprungen sein.

Tatsächlich ist die Traumfabrik schon immer fasziniert von "Mata Haris" gewesen, die in Stilettos über den Bildschirm stöckeln, in Dessous Geheimnisträgern Informationen entlocken und den bösen Jungs in den Hintern treten. Wir haben für dich die heißesten "Spy Babes" der Filmgeschichte zusammengesucht und uns überlegt, wer Anna Chapman spielen könnte. Die Bilder der Stars, die schon einmal im Kino spioniert haben, gibt's in der Infobox!

Für unseren Geschmack war die britische Ausnahme-Schönheit Liz Hurley in Austin Powers die schärfste weibliche Agentenfilm-Waffe aller Zeiten, immerhin entpuppt sie sich letztendlich als Roboterfrau mit schießenden Brüsten. Aber: Auch ihre "Austin Powers"-Kolleginnen Heather Graham und Beyonce sind überaus sexy "Spy Babes" gewesen.

Ebenfalls mit jeder Menge heißer Agentinnen kann die "Charlie's Angels"-Filmreihe aufwarten. Wer erinnert sich nicht gern an die schlagkräftigen, oft im Bikini absolvierten, Auftritte von Cameron Diaz, Drew Barrymore und Lucy Liu. Demi Moores Auferstehung als Sexbombe im letzten Angels-Film? Als generalüberholte Oberbösewicht-Agentin hatte die Ehefrau von Ashton Kutcher die Schlagzeilen für sich.

Als Geheimagentin berühmt geworden ist Jennifer Garner. Die US-Aktrice wechselte als Sydney Bristow in der Serie "Alias" immer wieder ihr Aussehen. Die Kunst des andere an der Nase Herumführens im sexy Kostüm beherrscht auch Julia Roberts in "Duplicity". Beide Filmfiguren erinnern an die schöne Russen-Spionin Anna Chapman. Verführerisch schon. Für die USA hat sie ihr Haar rot gefärbt.

Bleibt nur noch die Frage, wer Anna Chapman spielen könnte. Es wird erwartet, dass die Tochter eines russischen Diplomaten ihre "True Story" erzählen wird. Ihr Leben ist filmreif. Die Femme Fatale hatte die USA seit 2005 mehrmals besucht und ausgekundschaftet, bevor sie sich dort dauerhaft niederließ, um ihrer Spionagetätigkeit mit aller Verführungskunst nachzugehen, bis sie 2010 aufgeflogen ist.

Unser Vorschlag für die Besetzung: Scarlett Johansson. Für Mango posiert sie bereits als Mischung aus Julia Roberts und Liz Hurley im hautengen Kleid und schwarzen High-Heels. Das Foto dazu findest du in der Diashow in der Infobox!

Fotos: AP (1), Viennareport (5)

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.