Duo angezeigt:

108 Smartphones verschwanden aus Zustellbasis

Seit August ermittelten Polizisten aus Kremsmünster wegen des Diebstahles von insgesamt 108 hochwertigen Mobiltelefonen, welche in einer Zustellbasis in Ried im Traunkreis verschwunden waren. Nun wurde ein verdächtiges Duo angezeigt.

Polizisten aus Kremsmünster ermittelten seit August 2019 wegen des Diebstahles von 56 hochwertigen Mobiltelefonen, welche in einer Zustellbasis in Ried im Traunkreis samt den zugehörigen Transportkisten gestohlen wurden. Die für den Handel bestimmten Mobiltelefone hätten auch von einem Zusteller entwendet werden können, da die Lieferung nicht lückenlos nachvollzogen werden konnte. Im Verlauf des Spätsommers 2019 wurden erneut 52 derartige Mobiltelefone gestohlen.

Transportkisten in Autowerkstatt
Im September 2019 wurden die entwendeten Transportkisten in einer Autowerkstatt in Linz ohne Inhalt aufgefunden. In weiterer Folge konnten ein 30-jähriger Linzer und ein 43-jähriger georgischer Staatsangehöriger aus Linz als dringend tatverdächtig ausgeforscht werden. Der 43-Jährige war als Zusteller für die Zustellbasis tätig.

Beide leugnen
Beide bestreiten jeglichen Tatzusammenhang, wobei der 30-Jährige zumindest einräumte, davon gewusst zu haben, dass in der Werkstatt Diebesgut umverteilt wurde. Er wurde auch von einem Zeugen zweifelsfrei als Verkäufer eines Mobiltelefons identifiziert.
Der Gesamtschaden beträgt etwa 50.000 Euro, der Verkaufswert der gestohlenen Mobiltelefone etwa 100.000 Euro. Die Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.