Brücken-Unfall

Lenker erlag eine Woche nach Crash Verletzungen

Ein 64-jähriger Oberösterreicher, der vor einer Woche in Kematen mit dem Auto einen Brückenpfeiler touchiert hat, ist am Freitag im Spital seinen Verletzungen erlegen.

Genau eine Woche lang kämpfte ein 64-Jähriger aus Piberbach nach einem schweren Verkehrsunfall - wir berichteten - im Kepler Uniklinikum um sein Leben. Gestern erlag der Mann seinen schweren Verletzungen. Der Senior war am 17. Jänner auf der B139 Richtung Neuhofen unterwegs, als er plötzlich auf die andere Fahrbahn geriet.

Mit Lichthupe gewarnt
Ein entgegenkommender 34-Jähriger versuchte den Senior noch mittels Lichthupe und Hupe zu warnen, doch leider vergeblich. Erst im letzten Moment reagierte der 64-Jährige und riss sein Fahrzeug in Richtung einer Böschung. Der schwere Geländewagen überschlug sich, touchierte den Brückenpfeiler und kam unter der Brücke auf dem Dach zum Liegen. Feuerwehrleute mussten den Schwerverletzten aus dem Wrack bergen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.