03.07.2010 15:54 |

Uruguay jubelt

"Torhüter" Luis Suarez als neuer Nationalheld

Uruguay hat mit Luis Suarez einen neuen Helden, wenngleich einen umstrittenen. Der 23-jährige Stürmer bewahrte die Südamerikaner vor dem Aus im Viertelfinale und ebnete damit den Weg zum ersten Halbfinaleinzug seit 40 Jahren (siehe Infobox). Suarez war gegen Ghana aber nicht in seiner Rolle als Torjäger einer der "Matchwinner", sondern quasi als Tormann. In der 120. Minute wehrte er einen Kopfball von Dominic Adiyiah auf der Linie mit der Hand ab. Er wurde dafür ausgeschlossen, rettete aber so den späteren Aufstieg.

Erst Hand, dann Rot - und dann Halbfinale. Das Gesicht hinter einem Taschentuch und seinen Händen versteckt, stapfte Suarez schon deprimiert Richtung Kabine, ehe er in Jubel ausbrach, als Asamoah Gyan den Elfmeter vergab. Es war die erste Minute der Nachspielzeit der Verlängerung, der letzte Schuss, der den Elfmeter-Krimi hätte verhindern können. Doch daran zerschellten Afrikas Hoffnungen. Und während Uruguay auf dem Rasen feierte und Ghanas "Black Stars" mit Tränen in den Augen nach dem bitteren K. o. das Stadion verließen, wurde bereits über Suarez' Rolle gestritten.

Suarez und die "Hand Gottes"
Schummler, Betrüger oder Held, der sich für das Team geopfert hat? "Wir sollten nicht übertreiben", sagte Uruguays Teamchef Oscar Tabarez. "Ich glaube, es war ein instinktives Verhalten. Als er das Handspiel gemacht hat, wusste er nicht, was danach beim Elfmeter passiert." Suarez selbst war sich jedenfalls sicher: "Das war es wert, hinausgestellt zu werden." Und der Stürmer konnte sich die Anspielung auf das Handtor von Diego Maradona 1986 bei der WM in Mexiko nicht verkneifen. "Am Ende ist die Hand Gottes jetzt meine."

Nun muss Suarez für ein Spiel pausieren. Die Disziplinarkommission der FIFA sperrte den 23-Jährigen am Samstag für das Halbfinale am Dienstagabend gegen die Niederlande. Im Finale oder im Spiel um Platz drei könnte Suarez wieder mitwirken.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.

Sportwetten