13.01.2020 10:58 |

Millionen Tiere

Heuschrecken-Schwarm verhindert Boeing-Landung

Beim Anflug auf den äthiopischen Flughafen Dire Dawa ist eine Boeing 737-700 in einen gewaltigen Heuschreckenschwarm geraten. Die Sichtbehinderung durch die Insekteneinschläge war so stark, dass die Maschine ihren Anflug abbrechen und an einem anderen Flughafen landen musste.

Alleine sind sie harmlos, im Schwarm mitunter verheerend: Eine ganze Wolke an fliegenden Heuschrecken hat in Äthiopien vor wenigen Tagen ein bis zu 60 Tonnen schweres Passagierflugzeug der Ethiopian Airlines  an der Landung gehindert. Die geflügelten Insekten trafen ausgerechnet im heiklen Landeanflug die Nase, Triebwerke und die Cockpitscheibe der Piloten, deren Sicht stark eingeschränkt war.

Die beiden Piloten entschieden sich, die Landung abzubrechen und durchzustarten, konnten aber auch beim zweiten Versuch aufgrund der nicht umfliegbaren Schwärme das Flugzeug nicht sicher zu Boden bringen. Die Boeing wurde letztendlich zu dem 30 Minuten entfernten Haupstadtflughafen Äthiopiens in Addis Ababa umgeleitet, wo sie sicher landete - und wo Ethiopian Airlines auch ihren Stützpunkt hat. 

Putzen dauerte mehr als elf Stunden
In der Werft in Addis Ababa wurde die Maschine elfeinhalb Stunden lang inspiziert und gereinigt. Schaden war keiner aufgetreten, doch die Entfernung der Heuschreckenreste dauerte bis zum nächsten Tag. Am Horn von Afrika ist die Heuschreckensituation derzeit besonders prekär, gewaltige Schwärme bedrohen angebautes Getreide und Vorräte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.