11.01.2020 06:00 |

„Gute Nachrichten“

Der große Wunsch eines jungen Oberösterreichers

Durch einen Verkehrsunfall im August 2018 hat der 23-jährige Oberösterreicher Mario S. ein Bein verloren. Eine spezielle Prothese ermöglicht ihm auch mit Handicap ein selbstbestimmtes Leben.

25 Tage Intensivstation, schwere Operationen, ein langer Krankenhausaufenthalt nach dem Unfall - Marios Familie bangte um sein Leben. Er, stets ein Kämpfer, überlebte. Allerdings musste sein Bein amputiert werden. Während seines Reha-Aufenthalts lernte er Sofia kennen. Auch ihr wurde ein Bein amputiert. Heute sind sie ein Liebespaar, geben sich gegenseitig Halt, um „im Leben zu stehen und durchs Leben zu gehen“, wie sie sagen.

Da Sport schon immer sehr wichtig in Marios Leben war, ist sein großer Traum, wieder laufen zu können. Mit einer Alltagsprothese ist das leider nicht möglich, eine speziell angefertigte Laufprothese ist notwendig.

Testen durfte er diese schon, doch die Kosten sind hoch, werden nicht übernommen. In der Wohnung wurde das Bad umgebaut, ein neuer Pkw mit Automatikschaltung war notwendig. Anschaffungen, die die Ersparnisse der Familie aufbrauchten.

Mario ist wichtig, dass Menschen mit Behinderung ein normales, selbstbestimmtes Leben führen können. Für sie will er sich engagieren, ihnen auch Vorbild sein. Der Verein „Hilfe im eigenen Land“ mit Präsidentin Sissi Pröll hat ein Spendenkonto für Marios Wunsch, die Laufprothese, eingerichtet.

Unterstützung & Information: www.hilfeimeigenenland.at

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.