03.01.2020 15:04 |

Nicht vertreten

Türkis-Grün: Burgenland fühlt sich ausgegrenzt

In der türkis-grünen Regierungsmannschaft finden sich Vertreter aller Bundesländer - bis auf das Burgenland. Dies sorgt im kleinsten Bundesland Österreichs für große Verstimmung. Türkis-Grün lasse das Burgenland links liegen, beklagte FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer am Freitag. Das sei „zuerst einmal kein besonders erfreuliches Signal ins Burgenland“, befand SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst.

In der kommenden Bundesregierung seien Vertreter aller Bundesländer, nur das jüngste Bundesland Österreichs werde ignoriert, bedauerte Hofer. Das Burgenland sei seit 1921 ein Teil Österreichs und habe „eine eindrucksvolle Entwicklung“ gezeigt. „Es ist enttäuschend, dass die neue Bundesregierung daher völlig auf das Burgenland verzichtet“, so der FPÖ-Chef weiter.

„Wenn das Burgenland das einzige Bundesland ist, welches keinen Minister stellt, dann sollten sich die burgenländische ÖVP und die burgenländischen Grünen schon fragen, warum dies so ist“, stellte Fürst fest. ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz meine ja, dass die Regierung „das Beste aus beiden Welten“ sei: „Dazu dürfte das burgenländische Politikpersonal der ÖVP und der Grünen nicht zählen“, so Fürst.

SPÖ sorgt sich um Nahverkehrsmilliarde
Entscheidend werde aber sein, „wie mit den großen Verkehrs- und Infrastrukturprojekten, die das Burgenland betreffen, umgegangen wird und ob die versprochene Nahverkehrsmilliarde endlich auch kommt“. Interessant werde auch, wer bei den publizierten Klimasteuern die Hauptbetroffenen seien und ob die Pendler durch diese Politik davon betroffen sein würden, betonte Fürst.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 7°
einzelne Regenschauer
5° / 9°
einzelne Regenschauer
3° / 7°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.