Lkw verunglückt

Was tun, wenn das Weihnachtspackerl nicht ankommt?

„Hoffentlich ist meines nicht dabei!“ Das haben wohl viele Oberösterreicher gedacht, als am Mittwoch bekannt wurde, dass ein Lkw voller Amazon-Pakete beim Voralpenkreuz in Sattledt gegen einen Brückenpfeiler gedonnert war. Der Konsumentenschutz gibt Tipps, was man tun soll, wenn die Bestellung nicht eintrifft.

Um 8.46 Uhr früh kam der tschechische Lenker (35) auf der A9 beim Voralpenkreuz in Sattledt mit dem Sattelschlepper rechts von der Fahrbahn ab, touchierte zuerst die Leitschiene und krachte dann mit der Beifahrerseite gegen einen Brückenpfeiler. Der Mann war vermutlich hinterm Steuer eingenickt.

Lenker kletterte unverletzt aus Wrack
„Ein Beifahrer hätte keine Chance gehabt. Für uns war es auch direkt ein Wunder, dass der Chauffeur unverletzt aus dem Wrack gestiegen ist“, sagt Gerald Lindinger von der Freiwilligen Feuerwehr Sattledt, die mit der aufwendigen Bergung des demolierten Lkw und der zahllosen Kartons voller Weihnachtsgeschenke stundenlang beschäftigt war.

Haftung trifft Versender
„Die Haftung für beschädigte oder verlorene Waren trifft grundsätzlich den Versender, also das Unternehmen“, sagt Ulrike Weiß vom Konsumentenschutz. „Ausgenommen sind jene Fälle, in denen ein anderes Transportunternehmen beauftragt worden ist.“ Wenn das Paket von außen erkennbar beschädigt ist, sollte man die Annahme verweigern und sofort reklamieren. Die Firma, bei der die Ware bestellt wurde, muss erneut liefern.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.