Rätselhafter Anschlag

Radmuttern bei Autos von Ehepaar gelockert

Unbekannte haben in der Nacht zum 6. Dezember bei einem in der oberösterreichischen Ortschaft Linden in Steinerkirchen an der Traun abgestellten Auto einer 42-Jährigen alle fünf Muttern eines Rades gelockert. Doch die Frau war nicht das einzige Opfer, auch der Pkw ihres Mannes war betroffen. Die Polizei hofft nun auf Zeugenbeobachtungen.

Die 42-Jährige Fahrzeugbesitzerin hatte noch am gleichen Tag Klopfgeräusche bei einer Fahrt mit ihrem Wagen wahrgenommen. Als sie das Auto dann am Montag in die Kfz-Werkstätte brachte, wurde dort der Schaden rasch erkannt.

Gelockerter Muttern auch bei Auto des Ehemanns
Die Frau erzählte den Sachverhalt ihrem 45-jährigen Gatten - und dieser kontrollierte daraufhin die Bereifung seines Fahrzeuges. Dabei bemerkte er das Fehlen einer Radmutternschutzkappe, die Radmuttern darunter waren ebenfalls gänzlich gelockert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.